Ansturm auf den Hüpfburgen-Sommerspaß

Das fantastische Wetter am Wochenende half gewiss. Viele Familien wollten das bis 5. August stehende Angebot im Reichenbacher Park der Generationen testen. Der Anbieter ist beeindruckt.

Reichenbach.

"Hier ist die Hölle los. Besser kann es nicht laufen", erklärte Roman Schmidt am Samstagnachmittag im Reichenbacher Park der Generationen. Der Schausteller veranstaltet dort mit seiner Familie die "Großen Sommerspaßtage für Groß und Klein".

Er sei an vielen Orten unterwegs, aber so viel Zuspruch gleich zu Beginn habe er noch nicht erlebt, sagte Roman Schmidt sichtlich erstaunt. Fast sei er froh, dass die Besucher nicht alle auf einmal kommen, denn dafür sei der Platz zu klein. An anderen Orten habe er immer etwa einen Hektar zur Verfügung und kann mehr aufbauen als hier im Park. Trotzdem mangelt es nicht an Aktivitäten, denn neben den Hüpfburgen stehen jede Menge Spielgeräte und Fahrzeuge bereit.

Neben den Kindern hatten auch Erwachsene ihren Spaß. Sie wurden immer wieder von ihren Kindern oder Enkeln zum Wettbewerb herausgefordert. Auf dem Fußballfeld mit aufblasbaren Wänden und Toren haben Väter mit Kindern, Opas mit Enkeln und alle mit- oder gegeneinander gespielt. Viele Kinder versuchten sich an der Kletterwand, wobei hier der Fall auf das weiche Luftpolster kein Problem war.

Die Riesenrutsche konnte einige kleinere Kinder nicht überzeugen, die vor der Höhe echten Respekt hatten. Wer sich jedoch hinauf und wieder hinunter wagte, erlebte den Badespaß gleich gratis dazu. Das Hüpfburgenland bietet auch wunderbare Versteckmöglichkeiten. An Eis und Lutschern führte kein Weg vorbei.

Die Eltern saßen gern unter den schattigen Zeltdächern und beobachteten ihre Kinder. "Es ist schön, dass noch ein paar Bäume als Schattenspender an der Seite sind, denn der Platz reicht nicht für mehr Zelte", so Roman Schmidt.

Sophia und Georg aus Reichenbach haben sich für den Drachen begeistert und für die einfachste Hüpfburg, die auf dem Gelände stand. Es muss also nicht immer etwas ganz Besonderes sein.

Beliebtester Wochenend-Spielplatz der Reichenbacher war ein Hindernisparcours. Dort konnten alle ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und sich an Hindernissen vorbei oder zwischen ihnen hindurch schlängeln. "Wir freuen uns schon auf die kommenden Tage", blickte Roman Schmidt voraus.

Kurzinfo: Der Sommerspaß ist noch bis zum 5. August geöffnet, montags bis freitags 14 bis 19 Uhr, Wochenende 12 bis 19 Uhr. Am Mittwoch (18. Juli) ist Ruhetag. Der Eintritt kostet 8 Euro für Kinder, 3 Euro für Eltern. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet. Ein Imbiss befindet sich im abgesperrten Bereich. Ermäßigungskarten für jeweils einen Euro gibt es in Kindergärten, den Geschäften mit den Plakaten oder zum Ausdrucken auf der Facebookseite "Große Sommerspaß Tage Hüpfburgenlandschaft".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...