Augenarzt-Patienten sollen bis nach Leipzig, Dresden oder Hof

Im Vogtlandkreis sind 5,5 Augenarzt-Stellen unbesetzt. Tendenz steigend. Eine Patientin und ein Rettungssanitäter schlagen Alarm.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Gegs
    07.12.2020

    Ich bin mittlerweile Selbstzahler, da bei keinem entsprechenden Facharzt mit Kassenzulassung ein Termin zu bekommen ist. Ist zwar ein teures Hobby, aber selbst in der schlimmsten Krise bekomme ich bei meinem Arzt immer zeitnah Hilfe. Außerdem der erste Arzt, der mir wirklich geholfen hat.

  • 7
    3
    Bautzemann
    07.12.2020

    Ein groß aufgemachter Artikel. Bedauerlich das die Heimatzeitung zu wenig investigativ, vor allem bei politischen Fehlentwicklungen, nachgeht. Von einem der besten Gesundheitswesen in der BRD kann man beileibe nicht sprechen. Neben dem Fachärztemangel fehlt es mittlerweile auch an Allgemeinärzten. Von Köpping und Co. bekommst Du auf Deine Nachfragen ein Achselzucken! Für was sind die Politiker eigentlich in der Verantwortung? Doch nicht etwa Monat für Monat das steuerfinanzierte Gehalt zu kassieren? Das Gesundheit in diesem gesellschaftliche System eine Ware geworden ist, dürfte allgemein bekannt sein. Also Politiker schafft kapitale Voraussetzungen für die Ärzteschaft, vielleicht zieht es dann einige aufs Land.

  • 15
    1
    462198
    07.12.2020

    Schon interessant was eines der "besten Gesundheitssysteme" der Welt leisten kann.