Behörde sieht Risiken im Kreisetat

Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme aus

Plauen.

Wer den seit wenigen Tagen gültigen Haushaltsplan des Vogtlandkreis anschauen und durchblättern will, hat jetzt Gelegenheit dazu. Das umfangreiche Zahlenwerk liegt seit Donnerstag bis einschließlich 3. Juli in der Finanzverwaltung des Landratsamtes am Plauener Postplatz, Raum 1.3.17, aus. Die öffentliche Einsichtnahme für die Bürger ist während der Dienstzeiten der Behörde möglich. Der Kreis ist dazu rechtlich verpflichtet, erst nach der Auslegung erlangt der Etat Rechtskraft. Neue Investitionen können erst dann begonnen werden, auch freiwillige Leistungen an Vereine werden erst dann ausgezahlt.

In der letzten Kreistagssitzung der Legislaturperiode verwies Antje Hofmann, Leiterin Finanzverwaltung in der Kreisbehörde, auf Auflagen der Landesdirektion Sachsen. Die Aufsichtsbehörde sehe Risiken, unter anderem eine zu niedrig angesetzte Kreisumlage, die von den Kommunen an den Vogtlandkreis zu zahlen ist. "Die Gewährleistung der Aufgaben wird kritisch gesehen", erklärte die Finanzfachfrau aus der Kreisbehörde. Falls es zu neuen Belastungen des Haushaltes komme, müsse mit "geeigneten Maßnahmen" gegengesteuert werden, kündigte Antje Hofmann an.


Die Landesdirektion Sachsen hatte den am 7. Februar vom Kreistag beschlossenen Doppelhaushalt für 2019 und 2020 Mitte Juni bestätigt. In ihrer Mitteilung an die Medien war von Risiken für den Etat des Vogtlandkreises und auf Nachfrage auch von Auflagen keine Rede.

Für 2019 sieht der Kreisetat Ausgaben in Höhe von 284 Millionen Euro und für 2020 von 291 Millionen Euro vor. Für Investitionen in Bauprojekte, Schulsanierungen, Industrie- und Gewerbegebiete sowie Straßenbau stehen 78 Millionen Euro zur Verfügung. Kreditaufnahmen sollen nicht erfolgen. (ur/us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...