Diskussion über Organspende

Widerspruchslösung als Thema in Zwickau

Zwickau.

Unter dem Titel "Selbstbestimmungsrecht ade?" findet am Dienstag am Zwickauer Peter-Breuer-Gymnasium eine Veranstaltung zur Debatte über die Widerspruchslösung bei der Organspende statt. Veranstalter sind die Landeszentrale für politische Bildung und die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plädiert für eine Gesetzesänderung im Sinne einer doppelten Widerspruchslösung: Organspender wäre im Todesfall jeder Mensch ab 16 Jahren - es sei denn, der Entnahme der Organe wird ausdrücklich widersprochen. Patientenschützer und die beiden Kirchen in Deutschland haben gegenüber der Widerspruchslösung Bedenken geäußert. Auch juristisch wird geprüft, ob die Gesetzesänderung verfassungskonform wäre. Hat der Staat Anspruch auf die Organe seiner Bürger? Und wer noch? Das sind Fragen, die beantwortet werden sollen. Beginn des Vortrages mit Diskussion in der Aula des Gymnasiums, Georgenstraße3 in Zwickau, ist 19.30 Uhr. (ja)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...