Mühlen-Turbinen stehen still

Aufgrund der großen Trockenheit kann die Klopfermühle in Lengenfeld kein Göltzschwasser nutzen. Und das wird wohl noch über Wochen so bleiben.

2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    2
    vomdorf
    30.07.2018

    Die Grünen kriegen Ihren Strom aus der Steckdose, den Auspuff ihres Elektroautos kann man hinten am Horizont sehen....das sind so dicke Schornsteine, aus denen es raucht....ich frage mich, ob die in der Schule Physik hatten.

  • 4
    3
    Tauchsieder
    30.07.2018

    Es weht zur Zeit kaum ein Lüftchen, die Windräder stehen still! Es fließt kaum noch Wasser, die Wasserturbinen stehen still! Und die angeblichen "Grünen" wollen mit diesen beiden Energieformen den Braunkohleausstieg ausgleichen, die Energiewende in Deutschland herbeiführen und allen anderen "Dummen" auf dieser Welt ein leuchtendes Beispiel sein. Da stellt sich einem die Frage, ob die irgendetwas nehmen?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...