Neue Bäume für die Schützenstraße

Netzschkau.

Noch in diesem Monat werden die letzten sechs Bäume an der Netzschkauer Schützenstraße gepflanzt. Dies kündigte am gestrigen Donnerstag Bürgermeister Mike Purfürst (Gewerbeverein) an. "Wir haben jetzt genug Geld zusammen und sollten das erledigt haben, bevor die kalte Jahreszeit einsetzt", sagte der Rathauschef. Die Kommune hatte den Bestand an Weiß- und Rotdornbäumen ergänzen lassen und dies mit dem Geld von Sponsoren finanziert. Denn das Stadtsäckel lässt solche Ausgaben im Moment nicht zu. Im vergangenen Jahr waren auf diese Weise 20 Bäume gesetzt worden. Da in diesem Jahr die Sponsorengelder bis in den Herbst hinein eher spärlich geflossen waren, blieb unklar, ob das Projekt 2019 zu Ende gebracht werden kann. Diese Bedenken sind nun ausgeräumt. (nie)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...