Polizei ahndet Corona-Verstöße

Reichenbach/Plauen.

Beamte der Polizeidirektion Zwickau haben gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei am Wochenende die Kontrollen zur Einhaltung der Coronaregeln in der Region ausgeweitet. Schwerpunkte waren die Grenzübergänge der Revierbereiche Auerbach-Klingenthal und Plauen, nachdem Tschechien als Hochrisikogebiet eingestuft wurde. Es gab kaum Beanstandungen. An beiden Tagen mussten die Polizisten jeweils einen Verstoß ahnden, weil Personen ihr Zuhause ohne triftigen Grund verlassen hatten. In der Nacht zum Montag hat die Polizei in Plauen mehrere Verstöße geahndet. Drei Männer im Alter von 19 bis 21 Jahren trafen sich ohne triftigen Grund. Ein Bürger zeigte sie bei der Polizei an. Aus demselben Grund wurde Anzeige gegen einen 20-Jährigen erstattet, der kurz vor Mitternacht mit seinem Pkw unterwegs war. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.