Schüler lernen Tierheim-Abc

Weinhold-Fünftklässler haben sich in Unterheinsdorf auf Katzen und Hunde eingelassen - mit "Harry Potter" und Co.

Reichenbach.

Der Besuch des Tierheims in Unterheinsdorf scheint für fünfte Klassen der Reichenbacher Weinhold-Oberschule Tradition zu werden. Nachdem die Fünfer bereits im Vorjahr in die von der Stiftung Tierschutzliga betriebene Einrichtung reingeschnuppert hatten, war am Freitag die 5 b mit den Lehrerinnen Sylvia Uhlmann und Sylvia Bucher dort. "Unsere Erfahrungen waren positiv, da lag eine Wiederholung nahe", sagte Sylvia Uhlmann.

Wie vor einem Jahr hatte sich die 5 b in zwei Gruppen mit wechselnden Aufgaben geteilt. Eine beschäftigte sich mit den Katzen, die andere las Hunden aus mitgebrachten Lieblingsbüchern vor. So las etwa Amy Geßner aus "Harry Potter", Mila Kuschel kam bei den Gassi-Hunden "Jessy" und "Tibor" mit Geschichten der Apfelhexe Petronella Apfelmus an. Der Effekt dieses aus USA-Tierheimen importierten Seminars: Die Schüler gewinnen besser Vertrauen in ihre Fähigkeiten, die Hunde bauen über diese Art der Kommunikation Stress ab und Vertrauen auf. Sylvia Bucher: "Außerdem beschleunigen solche gemeinsamen Unternehmungen die Teambildung in der Klasse. Dazu gehörte auch, ganz klassisch ins Tierheim zu laufen."

Mittendrin bei der Vermittlung des Tierheim-Abc: Vogtlands erster Tierpfleger-Azubi Jasmin Eichler, die im zweiten Jahr in Unterheinsdorf lernt. "Das Vorlesen wirkt wirklich. Wenn es die Zeit zulässt, mache ich das auch alleine mit den Tieren", erzählte Jasmin, während Tierheimchefin Andrea Thomas über die Arbeit der Einrichtung aufklärte. So war etwa zu erfahren, dass die meisten der in Unterheinsdorf vermittelten Tiere aus überfüllten Partnerheimen stammen. "Die Tiere kommen zu uns, weil wir hier prima vermitteln." Andrea Thomas erwähnte auch die vielen Spender, ohne die das Heim nicht betrieben werden könnte. So braucht die Einrichtung zum Beispiel Geld, um die anstehende Reparatur des Tierheim-Autos bezahlen zu können - einen Teil dafür hatten die Schüler mitgebracht, Sylvia Uhlmann: "Wir hatten in Vorbereitung des Besuchs in der Schule Spendenboxen aufgestellt."

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...