Agentur offeriert 2000 Jobangebote

Zwickau.

Im Monat Juli ist die Arbeitslosigkeit im Zwickauer Agenturbezirk leicht gestiegen. Ende des Monats waren 8526 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, das sind 77 mehr als im Juni. Vor einem Jahr waren 7356 Arbeitslose registriert. Das sagte Agenturchef Andreas Fleischer. "Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen vom Juli spiegeln weiter die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Landkreis Zwickau wider. Wir müssen die Entwicklung in den nächsten Monaten abwarten. Die Arbeitsmarktlage bleibt angespannt, und es ist noch nicht absehbar, wie schnell sich die Wirtschaft erholt", sagte Fleischer. Kurzarbeitergeld sichere aktuell weiter Tausende Beschäftigungsverhältnisse in der Region. "Eine gute Nachricht: mehr als 2000 freie Jobangebote stehen zur Verfügung", sagte der Agenturchef. (ja)

Arbeitslosenquote im Kreis Zwickau Landkreis5,2 %(5,2 %) Zwickau5,1 %(5,0 %) Werdau5,6 %(5,7 %) Glauchau5,2 %(5,1 %) Hohenstein-Ernstthal5,1 %(5,1 %) (in Klammern: Juni 2020)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.