Mühlentag zeigt Handwerk in Aktion - Alte Säge schneidet Fichtenstämme

Die Obermühle St. Peter in Niederlungwitz war am Pfingstmontag zum Deutschen Mühlentag wieder ein Anziehungspunkt für viele Interessierte. Im Hof vor dem Mühlengebäude, das in seiner heutigen Form 1739 erbaut wurde, legten Ausflügler einen Zwischenstopp ein und freuten sich nicht nur über das historische Anwesen, sondern auch über die vielseitige Verpflegung. Das Sägewerk der Mühle (rechtes Foto) wurde am Montag ebenfalls in Betrieb genommen. Die Besucher konnten zuschauen, wie Fichtenstämme zu Brettern geschnitten wurden. Härteres Holz wie beispielesweise Eiche kommt nicht ins Sägewerk, weil die 140 Jahre als Technik nicht überfordert werden soll. "Die wichtigsten Teile bekommt man ja heute nicht mehr", sagte Mühlenbesitzer Christian Metzeroth. Angetrieben wird die alte Technik in der Mühle nicht mit Wasserkraft, sondern mit einem Elektromotor. Es gibt zwar noch einen Wassergraben, aber keine Genehmigung für die Nutzung des Wassers aus dem Lungwitzbach. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...