Aladdin kommt trotz Corona

Für Musikveranstaltung in Oberlungwitz gibt es ein bestätigtes Hygienekonzept

Oberlungwitz.

Im Saal des Vereinshauses "Zur Post" gibt es am 12. September Musicalklänge vor Publikum. "Unser Hygienekonzept ist bestätigt. Es dürfen 90 Besucher in den Saal", sagte Bürgermeister Thomas Hetzel (parteilos), der dafür aber zusammen mit den Mitarbeitern der Stadtverwaltung viele Details regeln musste.

Wichtig für die Genehmigung in Zeiten der Corona-Pandemie sei vor allem gewesen, dass die Nachverfolgbarkeit der Besucher im Ernstfall sichergestellt ist. Deshalb müssen Namen und Kontaktdaten der Gäste zeitlich begrenzt zur Verfügung stehen. "Dafür gibt mit Blick auf den Datenschutz genaue Regeln", erklärt Hetzel. Da die Nachverfolgbarkeit gesichert ist, dürfen bei dem Konzert auch die sonst geforderten Mindestabstände auf den Besucherreihen unterschritten werden. Ein Mundschutz muss laut Konzept nur getragen werden, wenn sich Besucher im Saal bewegen. Die Musik kann ohne Einschränkung genossen werden. Unter dem Titel "Ein Abend mit Aladdin und Aschenbrödel" gibt es ein etwa 90-minütiges Programm der Musical-Werkstatt "Oh-Töne" aus Dresden. Zu ihr gehört auch ein Musical-Jugendchor, der junge Sänger professionell ausbildet und bereits an Produktionen der Staatsoperette Dresden mitgewirkt hat. Am 12. September wird er mit verschiedensten Musical-Melodien einen Einblick in sein Können geben. Das Konzert im Saal des Vereinshauses "Zur Post" soll 19.30 Uhr beginnen. Karten (Preis: 10 Euro) können bei der Stadtverwaltung Oberlungwitz unter der Rufnummer 03723-4050 oder per E-Mail bestellt werden. (mpf)

stadtverwaltung@oberlungwitz.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.