Brand - Feuer bricht in leerer Wohnung aus

Zwickau.

Glück im Unglück hatten die Mieter eines Hauses in der Zwickau Bahnhofsvorstadt am Dienstagmittag. In einer leer stehenden Wohnung im ersten Stock des Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde dabei niemand. Einer der Mieter bemerkte den Brand und alarmierte 14.01 Uhr die Berufsfeuerwehr. Laut Einsatzleiter Bert Heil war es nur ein kleiner Brand, wenig Wasser genügte, sodass die Physiotherapie im Erdgeschoss nur einen geringen Wasserschaden haben dürfte. Bevor die Mieter gegen 14.45 Uhr nach und nach wieder in ihre Wohnungen durften, checkten die Feuerwehr-leute in jedem Zimmer die Kohlenmonoxid-Konzentration. Der Hausverwalter konnte sich nicht erklären, wie das Feuer ausbrechen konnte. Der Strom in der Wohnung sei abgestellt gewesen, sagte er. Die Polizei ermittelt. Die Städtischen Verkehrsbetriebe hatten einen Mitarbeiter an der Kreuzung postiert, der dafür sorgte, dass die Busse ungehindert passieren konnten. (upa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...