Dicke Dinger: Wer bekommt den Pokal?

Am Sonntag dreht sich in Reichenbach alles um den Kürbis. Selbst die Kerne dienen als Utensil für einen Wettkampf.

Reichenbach.

Test gelungen. Das war das Resümee des 1. Reichenbacher Kürbisfestes im vorigen Jahr. Der Erfolg gab den Machern von Ortschaftsrat und Heimatverein Recht. Das Fest verlangte förmlich nach Wiederholung. Am Sonntag geht nun zum zweiten Mal die Kürbispost an der Kulturellen Begegnungsstätte an der Straße des Friedens ab. 14 Uhr beginnt dort ein unterhaltsames Programm. Bereits am Vormittag, von 9 bis 12 Uhr, können Wettbewerbsteilnehmer ihre Kürbisse anliefern. Denn: Gesucht wird wieder der schwerste Kürbis, der auf dem Territorium der Gemeinde Callenberg gewachsen ist. Außerdem wird die Jury den am schönsten gestalteten Kürbis prämieren. Ebenso suchen die Macher das schönste Kürbisbild der Erstklässler. Zum ersten Mal gibt es für die Besten den Pokal des Bürgermeisters. Daniel Röthig (CDU) will gegen 17 Uhr die Kelche auch selbst übergeben. Die Frauen und Männer vom Heimatverein backen selbst Kuchen, kochen Kaffee und werfen den Grill an.

Die Besucher erwartet ein Riesenspektrum unterhaltsamer Spiele. Der Renner war im vorigen Jahr das Kürbiskernweitspucken. Das steht wieder auf dem Plan. Außerdem können sich Gäste im Schätzen des Gewichtes von Kürbissen ausprobieren. Kinder können mit Kürbissen basteln oder Nistkästen für Vögel bauen. Keine Angst vor großen Tieren heißt es beim Reiten. Die Knirpse haben die Wahl zwischen Pferd und Esel. Die obligatorische Hüpfburg steht bereit. "Dank vieler Sponsoren aus Callenberg und Umgebung können wir bei unserer Tombola wieder etliche attraktive Preise verlosen", sagt Ortsvorsteher Rolf Vogel. Clown Max aus Hohenstein-Ernstthal sorgt für Spaß. Und wer dem Kürbis-Papst Rainer Drechsler Tipps entlocken will, hat dazu Gelegenheit. Er reist mit einem Hänger an, auf dem es wahre Monster der Sparte Kürbis und Zucchini zu sehen gibt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...