"Die Grundschule macht den Ort ganz lebendig"

Ortsvorsteher Lutz Weißpflug über anstehende Vorhaben in Rödlitz und über Stärken und Schwächen des Lichtensteiner Stadtteiles

Rödlitz.

Lutz Weißpflug ist bis 2019 zum Ortsvorsteher von Rödlitz gewählt worden. Jürgen Sorge sprach mit ihm über Vorhaben und Wünsche für den Lichtensteiner Stadtteil.

Freie Presse: Welche Prioritäten werden Sie in den kommenden Monaten setzen?

Lutz Weißpflug: Am meisten beschäftigt uns derzeit der Breitbandausbau. Ein schneller Internetzugang ist mittlerweile zu einem harten Standortfaktor für Kommunen geworden. Wir sind froh, dass uns bei der Lösung dieses Problems die Stadt Lichtenstein und Bürgermeister Thomas Nordheim sehr unterstützen. Ziel ist, dass der Fördermittelantrag für den Netzausbau fristgerecht gestellt wird. Wann gebaut wird, kann ich jetzt noch nicht sagen.

Was steht noch auf ihrem Plan?

Die Renaturierung des Sportplatzes. Diese Fläche wollen wir so gestalten, dass dort Rödlitzer zusammenfinden können. Geplant sind eine Fläche, wo Kinder Ball spielen können, sowie eine Grillecke. Mittelfristig wollen wir in Rödlitz auch weitere Grundstücke zur Verfügung stellen, auf denen sich Familien mit Kindern ein Haus bauen können. Wir möchten deshalb für bereits als Wohnbauentwicklungsflächen ausgewiesene Flächen Baurecht schaffen.

Wo hat Rödlitz besondere Stärken?

Unser zwischen Wald und Feldern in einem Tal gelegener Ort ist landschaftlich sehr schön. Mit Grundschule, Kindergarten, Jugendzentrum, einer Arzt-und Zahnarztpraxis sowie mehreren Geschäften haben wir in dieser Hinsicht eine ordentliche Infrastruktur. Hinzu kommen eine gute Bus- und Bahnanbindung sowie zwei Autobahnen in der Nähe. Mir gefällt zudem, dass viele Einwohner in Vereinen mitarbeiten und dadurch zeigen, dass sie im Ort mehr machen wollen als nur hier zu wohnen. Ich würde mich freuen, wenn noch mehr mitarbeiten würden. Denn je mehr Leute sich engagieren, umso mehr können wir für den Ort tun.

Was gefällt Ihnen nicht?

Wir haben noch einige Industriebrachen. Ich denke vor allem an den ehemaligen "Bauer-Markt" im Ortszentrum und an die frühere Wattana an der Bahnhofstraße. Für diese Gebäude gibt es bisher keine sinnvolle Nachnutzung - leider. Aber wir suchen eine Lösung.

Was ist ihr liebster Ort in Rödlitz?

Neben meinem Zuhause ist das unsere Grundschule mit Turnhalle und Spielplatz. Sie macht den Ort ganz lebendig.

Lutz Weisspflug ist in Rödlitz aufgewachsen. Er studierte Mathematik und Physik in Chemnitz und arbeitet heute als Lehrer an dem Beruflichen Schulzentrum in Lichtenstein. Der 48-Jährige ist verheiratet und Vater zweier Kinder. 2015 wurde Lutz Weißpflug als Parteiloser auf der Liste der SPD in den Ortschaftsrat gewählt. Sprechstunden des Ortsvorstehers sind jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. Der Ortsvorsteher ist auch per E-Mail erreichbar. ortsvorsteher@roedlitz.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...