"Eberhard" wirft Bäume um

Das Sturmtief "Eberhard" hat auch in der Region für Schäden gesorgt. Windböen über 100 Stundenkilometer brachten am Landgraben (S 246) zwischen Wüstenbrand und Mittelbach eine große Fichte zu Fall. Ein Auto fuhr in den umgestürzten Baum (Foto). Gegen 20 Uhr wurden die Feuerwehren von Mittelbach und Oberlungwitz alarmiert. Da sich weitere Bäume im Sturm bedenklich neigten, war der Einsatz nicht ungefährlich. Die Fahrerin wurde im Rettungswagen behandelt. Sie trug laut Polizei leichte Verletzungen davon. In St. Egidien auf der Achatstraße fiel während der Fahrt ein Baum auf die Motorhaube eines PKW Skoda. Der 36-jährige Fahrer blieb unverletzt. In Callenberg fuhr laut Polizei ein 29-Jähriger mit seinem VW auf der Callenberger Straße aus Richtung Langenchursdorf kommend etwa 150 Meter vor der Einmündung zur S 248 gegen einen Baum, der auf die Straße gefallen war. Verletzt wurde er dabei nicht. Auch in den anderen Orten des Altkreises rückten die Wehren aus, um Sturmschäden zu beseitigen. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...