Hauptbahnhof - Schwarzfahrer flüchtet vor Polizei

Zwickau.

Ein 29-jähriger Zwickauer ist am Montag beim Schwarzfahren ertappt worden. Am Hauptbahnhof in Zwickau angekommenen, verließ er fluchtartig mit seinem Fahrrad den Zug, fuhr auf dem Bahnsteig bis zu dessen Ende und sprang dann in den Gleisbereich, um dort weiterzufahren, schilderte ein Sprecher der Bahnpolizei. Dabei stürzte er und konnte durch die nacheilenden Bundespolizisten unverletzt gestellt werden. Zuvor war er zwischen Mosel und Zwickau von einem Zugbegleiter kontrolliert worden, konnte aber kein Ticket vorweisen. Weil er nicht bereit war, den Preis nachzubezahlen, wurde die Bundespolizei hinzugezogen. Die Beamten stellten beim Beschuldigten einen Atemalkoholwert von 1,4 Promille fest. Es wurden Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen sowie gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr erstattet. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...