Hier wird Kahlschlag betrieben

80 Pappeln werden im LichtensteinerStadion gefällt. Mitarbeiter der Grünland GmbH aus Hermsdorf sind derzeit damit beschäftigt. Die Bäume zählen bereits stolze 80 Jahre. Laut der Stadtverwaltung haben die Pappeln aber ihr "pflanzbiologisches Lebensalter" erreicht. Immer wieder seien Äste heruntergekommen oder sogar ganze Bäume komplett umgefallen. Die Sicherheit für Passanten, Sportler oder Nutzer der Garagen war nicht mehr gegeben. Laut Aussagen der Mitarbeiter vor Ort kann es noch eine Woche dauern, bis alle Pappeln gefallen sind. Zwar komme man an die ersten 40 Bäume einfach heran, die anderen 40 befänden sich aber an schwerer zugänglichen Stellen. Derweil sucht die Stadt nach Unterstützern, die Gehölze für die Neubepflanzung bereitstellen. Bislang habe sich noch niemand gemeldet, sagt Bürgermeister Thomas Nordheim (Freie Wähler). Bei den neuen Bäumen wolle man auf Vielfalt und Klimaresistenz setzen. (akli)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.