Hundehalter muss Strafe zahlen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Amtsgericht in Hohenstein-Ernstthal musste sich jetzt mit einem Fall in Glauchau befassen, bei dem zwei Rentner von einem Hund gebissen wurden. Das verunsicherte Tier wollte eigentlich nur sein Herrchen beschützen. Der Mann schlief auf dem Boden vor der Haustür seinen Rausch aus, während der Vierbeiner verstört und ohne Leine umherrannte. Der Staatsanwalt warf dem Hundehalter fahrlässige Körperverletzung vor. Mit seinen 60 Kilogramm war das Tier eine ernsthafte Gefahr. (hpk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.