Janine schneidet wieder Haare

Von einer Friseuse, die bald wieder "ran kann", einer guten Seele, die für Familien und Kinder da ist, und einer jungen Frau, die auf Bio steht.

Ruth Mehnert (73) ist seit 18 Jahren ohne Unterbrechung ehrenamtlich tätig. Die stellvertretende Vereinsvorsitzende der Kinderhilfe Lichtenstein war maßgeblich am Vereinsaufbau beteiligt und bereichert mit ihrem Engagement das Vereinsleben. Sie arbeit unablässig im Interesse benachteiligter Kinder und Familien. Dazu gehört die Hilfe bei Hausaufgaben, die Begleitung von Kindern, Absicherung von Elternsprechstunden, aber auch das Erledigen des Schriftverkehrs des Vereins gehört zu ihren Aufgaben. Unter ihrer Anleitung entstand die Kinderkulturgruppe. Sie beweist dabei immer ein gutes Gespür für das unterschiedliche Leistungsniveau und den Altersunterschied der Kinder. Die Kinder sind schon in Seniorenheimen aufgetreten, zeigen zu Frauentags- und Muttertagsfeiern ihr kleines Programm. Das kommt bei den Zuschauern immer gut an. Die Auftritte helfen den Kindern in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, stärken das Selbstbewusstsein und helfen Hemmungen abzulegen. Ruth Mehnert ist Mitglied des Ortsvorstandes des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands und leitet dort das Projekt Alltagsbegleiter. Sie koordiniert dabei Hilfesuchende und Helfende. Gerade in der Coronazeit hat diese Aufgabe an Bedeutung gewonnen. Da heißt es: Beim Einkaufen helfen, Arztbesuche ermöglichen oder einfach nur mal bei einem Telefonat Mut zusprechen. Auch dabei ist die emsige Rentnerin eine Stütze des Vereins. (hpk)

Janine Hartmann (47) aus Meerane hat sich ausgerechnet im Coronajahr einen Lebenstraum erfüllt und am Lichtensteiner Altmarkt einen eigenen Salon eröffnet. Die Friseurmeisterin startete Anfang September voller Tatendrang in ihre Selbstständigkeit, doch schon nach wenigen Wochen war Schluss. Seit dem 16. Dezember durfte auch bei ihr niemand mehr das Geschäft betreten. Ständig neue Corona-Schutzverordnungen bremsten den nagelneuen Salon aus. "Ich habe in der Zeit mit meinen Kindern das Homeschooling durchgezogen und an Online-Weiterbildungen im Internet teilgenommen", sagt sie. Dass sie ab März wieder durchstarten können, darüber freuen sich Janine Hartmann und ihre Mitstreiterin Janette Bachmann riesig. Kaum war die Regelung durch, haben die beiden für Montag und Freitag Telefonservice angesetzt, um Termine der Kunden anzunehmen. "Wir sind dadurch für März schon fast ausgebucht, nur noch eine Woche ist frei", sagt die Chefin. "Wir sind leider nur zu zweit, brauchen dringend Verstärkung beim Personal", lässt Janine Hartmann durchblicken. Für kommende Woche haben sich die beiden für einen Testerlehrgang angemeldet. "Es ist ja Vorschrift, dass wir als Personal einmal pro Woche einen Antigen-Test vorweisen müssen. Den können wir dann an uns selbst vornehmen. Das spart viel Zeit", sagt die Friseurmeisterin. Sie würde am liebsten gleich durchstarten. (hpk)

Biobäuerin Sarah Kretzschmar(34) hat derzeit viel zu tun. Denn die Bioeier von ihrem Hof in Gersdorf sind gefragt. "Vor Ostern zieht die Nachfrage immer an", sagt die Direktvermarkterin, die Eier auch in Automaten anbietet. Dabei gibt es derzeit eine besondere Herausforderung. Denn die Verpackungen für Eier sind knapp, weil in Corona-Zeiten offenbar mehr Eier in den handelsüblichen Packungen und weniger in den größeren Paletten vertrieben werden. "Die Preise für die Eierpackungen haben sich erhöht", sagt Sarah Kretzschmar, die aber einen Weg gefunden hat, an anderer Stelle ein paar Cent einzusparen. Ihre Packungen bekommen jetzt keine großen Aufkleber mehr, sondern werden großflächig gestempelt, bis Ostern sogar wöchentlich mit einer wechselnden Farbe. So wird auch gleich noch Müll gespart, der bisher durch die Trägerfolien der Aufkleber entstanden ist. (mpf)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.