Lokalspitze: Zum Schreien

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Kollegen der "New York Times" haben eine - wie ich finde - tolle Idee in schwierigen Zeiten umgesetzt. Sie haben eine Telefonnummer geschaltet, die Müttern offen steht, die einfach nur schreien wollen. Egal, ob Homeschooling, Homeoffice, Kinderbetreuung, soziale Verpflichtungen oder berufliche Aufgaben zu viel werden - oder Kombinationen aus allem. Alleinerziehende oder mit Problembergen allein gelassene Mehrfachmütter bedürfen auch hierzulande eines Ventils. Da darf ordentlich geschrien werden. Dann wäre aber auch wirkliche Hilfe vonnöten. So Automobilkonzern-mäßig. Deal? (kru)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.