Neue Ampeln für Kreuzung in Pölbitz

Induktionsschleifen sollen helfen, Verkehr zu steuern

Zwickau.

Die viel befahrene Kreuzung Leipziger/Pölbitzer Straße im Zwickauer Norden erhält in den kommenden zwei Wochen eine teilerneuerte Ampelanlage. Laut städtischem Tiefbauamt sollen ab dem heutigen Montag einige Masten ausgetauscht und zusätzliche Induktionsschleifen eingebaut werden, die den Verkehr aus Richtung Pölbitzer Brücke besser steuern helfen sollen. Zudem soll die Anlage energiesparender und verlässlicher arbeiten.

Mit den Umbauten werden auch Empfehlungen der Unfallkommission umgesetzt. So sollen die Fußgängerampeln mit Blindensignalisierung ausgestattet werden, später sollen Blindenleitplatten folgen. Die Arbeiten erfordern auf einzelnen Spuren zeitweise Sperrungen, zudem ist die Ampelanlage an der Pölbitzer/Franz-Mehring-Straße während der Bauzeit abgeschaltet. Es könne zu Verkehrsbehinderungen kommen, heißt es in der Mitteilung. Die Kosten werden mit 77.000 Euro beziffert. (kru)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.