Neue Drehleiter dreht schon Runden durch Hohenstein-Ernstthal

Die Freiwillige Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal dreht mit der neuen Drehleiter schon seit einigen Tagen ihre Runden durch die Karl-May-Stadt. Noch ist die Neuanschaffung nicht offiziell in Dienst gestellt. Derzeit werden die Kameraden der Wehr an dem Fahrzeug ausgebildet. Außerdem laufen Tests in der Stadt. Deshalb ist die Drehleiter derzeit auch an verschiedenen Orten immer mal zu sehen. "Wir loten aus, wie wir an Brennpunkte in der Stadt heranfahren müssen, wenn es schnell gehen muss", sagt Gemeindewehrleiter Rico Leuschner (Foto), der hier gemeinsam mit Stadtwehrleiter Sven Weinhold in der Fritz-Heckert-Siedlung unterwegs ist. Der neue MAN L32A-XS soll den Vorgänger ersetzen. Die alte Drehleiter, Baujahr 1992, ist zwar noch in Betrieb, wird aber Ende Februar offiziell außer Dienst gestellt. Mit dem Oldtimer hatten Kameraden auch schon technische Probleme. "Im Alter von 28 Jahren ist so ein Fahrzeug verschlissen. Die Technik unterliegt immer einem gewissen Verschleiß. Das neue Fahrzeug ist natürlich viel moderner und komplexer aufgebaut", so Leuschner. (hpk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.