Reparatur so schnell wie möglich

Karl-May-Begegnungstätte bei Bauarbeiten beschädigt

Hohenstein-Ernstthal.

Der Schaden, den ein Kran am Dienstag dem Dach der Karl May Begegnungsstätte in Hohenstein-Ernstthal zufügte, soll so schnell wie möglich behoben werden. "Noch vor dem Wintereinbruch", sagt Arnd Pahling, Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Hohenstein-Ernstthal. Das Malheur ereignete sich bei Bauarbeiten am neuen Anbau des gegenüberliegenden Karl-May Hauses. Die Feuerwehr half zunächst dabei, lose Ziegel zu entfernen und das Loch im Dach provisorisch abzudichten.. Nun will man die Gebäudeseite zunächst einrüsten, um den Schaden genau zu begutachten und anschließend zu beheben, sagt Pahling. Die genaue Schadenshöhe sei bislang nicht bekannt. Verantwortlich für die Kosten sei die Firma, die den Kran an das ausführende Bauunternehmen entliehen hatte. Beim Zusammenklappen des Kranes soll sich eine Arretierung gelöst haben, die zu dem Unfall führte. (akli)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.