Rohbau nimmt allmählich Form an

Ob Karl May (1842 bis 1912) das neue Gebäude gefallen würde? Zwar ist es noch nicht ganz fertig, aber der Bau nimmt auf alle Fälle Konturen an. In der Bildmitte schaut das Spitzdach des Geburtshauses des berühmten Schriftstellers aus Hohenstein-Ernstthal hervor, das sich direkt an den Neubau anschließt. "Das Karl-May-Haus wird als das historisch größte Gebäude an dieser Stelle auch etwas größer als der Neubau bleiben", sagt Bauamtsleiter Ulrich Weber. Die Bauarbeiten für das neue Gebäude, das wegen seines futuristischen Stils auch schon kritisiert wurde, laufen auf Hochtouren. Sie gestalteten sich aber nicht immer unkompliziert, so Weber weiter, was an der speziellen Bauweise - den vielen Vor- und Rücksprüngen - liege. Der Rohbau soll noch in diesem Jahr fertig werden. Im Herbst 2021 soll der Neubau, das hauptsächlich als Depot dienen soll, fertig sein. (erki)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.