Schwarzarbeit: Zoll prüft Unterlagen

Crimmitschau.

Die Auswertung der Kontrollen, die von Zollbeamten im November im Kampf gegen die Schwarzarbeit im Kunsteisstadion im Sahnpark in Crimmitschau stattfanden, dauert an. Guido Wollenhaupt, Pressesprecher des Hauptzollamtes in Erfurt, nennt mit Blick auf den Datenschutz keine konkreten Zahlen zum Einsatz in Crimmitschau. Er verweist dagegen auf die Kontrollen, die im gesamten westsächsischen Raum stattfanden: "Insgesamt wurden 85 Personen befragt und bisher 25 Prüfungen der Geschäftsunterlagen bei Arbeitgebern durchgeführt. Ermittlungsverfahren haben wir bisher keine eingeleitet." Die Zollbeamten konzentrierten sich vor allem auf die Kontrolle von Mitarbeitern von Sicherheitsdienst- und Cateringfirmen. (hof)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...