Tetzners Momo kommt unter den Hammer

Die neunte Kunstauktion des Rotary Clubs Lichtenstein verspricht viele gute Bilder, um die sich interessante Geschichten ranken. Und das eine oder andere Rätsel.

Lichtenstein.

Bei diesem Bild fällt einem der witzige Spruch von der Katze ein, die schlecht gelaunt ist, weil sie heute nur 16 Stunden geschlafen hat. Kater Momo scheint es auch so zu gehen. Er schaut leicht missmutig in der Weltgeschichte herum, ja keine Bewegung zu viel, so sind sie eben, unsere viel umsorgten Stubentiger.

Das Bild hat der berühmte Künstler Heinz Tetzner (1920 bis 2007) aus Gersdorf gemalt. Tetzner war ein großer Katzenfreund, ohne diese verwöhnungsbedürftigen Vierbeiner ging bei ihm nichts. Das Bild wird am Samstag neben weiteren rund 80 Kunstwerken auf einer Auktion in Chemnitz versteigert. Das Startgebot für das Bild von Heinz Tetzner mit dem Titel "Mein lieber Kater" liegt bei 300 Euro. Wie bei allen Werken, die auf dieser vom Rotary Club Lichtenstein organisierten Kunstauktion unter den Hammer kommen, liegt der Anfangspreis um die Hälfte niedriger als der eigentliche Verkaufswert.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Das 61 mal 51 Zentimeter große Kater-Bild von Heinz Tetzner stammt aus dem Jahre 1996. Irgendwann wurde der kleine Momo überfahren. Er überlebte den Unfall nicht, die Trauer bei dem Künstler war groß, berichtete seine Tochter Gabriele Rabe einmal. So hat jedes Bild eben seine eigene Geschichte, auch dieses.

Graffiti-Künstler Jens Müller (52) alias Tasso aus Meerane ist mit drei seiner Werke bei der inzwischen neunten Auktion des Rotary-Clubs dabei. Der Mann gibt Rätsel auf, diesmal ist vieles nicht so glasklar und deutlich wie sonst, wenn er mit der Sprühdose seine Werke an eine Hauswand bringt. Eines der Bilder von ihm, die am Samstag im Auktionshaus Heickmann angeboten werden, trägt den Titel "EntRückt". Der Betrachter steht vor einem Rätsel und muss seine Fantasie strapazieren - sieht er in der oberen Hälfte einen Busen und darunter einen liegenden Kopf, das Gesicht nach oben? Tasso lacht: "Das ist ein Experiment. Ich möchte von den Betrachtern wissen, was sie sehen. Und werde selber nicht verraten, was es ist." Das erhöht vermutlich den Wert. Startgebot für "EntRückt": 500 Euro.

Auch andere Künstler wie Siegfried Otto Hüttengrund, Mareike Rauschenbach, Gregor Lorenz oder Christian Lang sind in Chemnitz vertreten. Der Erlös geht zu 100 Prozent an ein Schulzentrum in Kenia.

Die Versteigerung im Auktionshaus Heickmann in Chemnitz (Zwickauer Straße 108) beginnt am Samstag, 19 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...