Trotz DNA-Spur ist Einbruch nicht nachweisbar

Ein Mann aus Limbach-Oberfrohna soll in ein früheres Restaurant eingebrochen sein. Er streitet alles ab - mit Erfolg.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Pixelghost
    05.02.2021

    Ups, da fehlt das Wort nicht.

  • 2
    1
    Pixelghost
    20.01.2021

    Und deshalb werfe ich meine, wegen des Coronaschutzes benutzten Einweghandschuhe, in einen Mülleimer im "öffentlichen Raum".

    Es gibt zu viele "Leguane".