Vorübergehend gibt's die Pillen im Container

Die City-Apotheke in der Hohenstein-Ernstthaler Stadtpassage ist in dieser Woche ausgelagert worden. Drei sechs Meter lange Container gleich neben dem Gebäude stehen jetzt den Apothekerinnen ersatzweise als Verkaufsraum zur Verfügung. Vor 20 Jahren hat Falk Hentzschel die City-Apotheke übernommen. In den kommenden Wochen wird sie völlig umgebaut und modernisiert. Der Verkaufsraum wird vergrößert. Die alten Regale verschwinden. Die Schränke, in deren Schubfächern die Medikamentenschachteln lagerten, sind endgültig Geschichte. Außerdem bekommt die Apotheke einen hochmodernen Kommissionierautomat. Die Apothekerinnen müssen dann nicht mehr in den hinteren Bereich der Apotheke gehen, Schubfächer öffnen und schließen. Der Roboter holt die Verpackungen aus dem Depot und befördert sie in den Kassenbereich. Damit fallen Laufwege weg, es bleibt mehr Zeit für Kundenkontakt und Beratung. Für den 7. November ist ein Tag der offenen Tür geplant. (hpk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.