Wehr bekommt HLF 10

Rat gibt 414.000 Euro für neues Feuerwehrfahrzeug frei

Callenberg.

Die Freiwillige Feuerwehr Langenberg-Meinsdorf bekommt ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10. Der Gemeinderat Callenberg hat in jüngster Sitzung der Investition in Höhe von rund 414.000 Euro per Beschluss bestätigt. Für die Neuanschaffung bekommt die Kommune einen Förderfestbetrag in Höhe von 212.000 Euro. Den Auftrag erhält die Firma Feuerwehrtechnik Ziegler in Mühlau. Neun Firmen hatten sich um den Auftrag beworben.

In den vergangenen Jahren hat sich der Leistungsbereich der Feuerwehren vom Brandgeschehen immer mehr in Richtung technische Hilfeleistung verschoben. Gemeindewehrleiterin Nicole Romanowski erklärte vor dem Beschluss den Gemeinderäten noch einmal Funktionalität und Einsatzmöglichkeiten des Fahrzeuges, das über acht Sitze plus Fahrer, einen 1000-Liter-Wassertank, eine starke Pumpe sowie jede Menge Ausrüstungsgegenstände wie Schleifkorb, Bergetechnik wie Rettungsspreizer, Rettungsschere, Motorsäge und andere Beladung im Wert von rund 83.000 Euro verfügt.

In den vergangenen fünf Jahren hat die Gemeinde rund 922.000 Euro allein im investiven Bereich für die Modernisierung ihrer vier Ortswehren ausgegeben. (hpk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.