Bad-Jubiläum: Programm wird von vielen Vereinen gestaltet

Das Freizeit- und Erlebnisbad in Mannichswalde rüstet sich am 27. Juli für einen Besucheransturm. Dann müssen Wasserratten keinen Eintritt zahlen, bekommen aber viele Extras geboten.

Mannichswalde.

Über das Kinderbecken im Freizeit- und Erlebnisbad in Mannichswalde kommt ein rund 30 Quadratmeter großes Sonnensegel. Die Plane wurde bereits angeliefert. An den nächsten Tagen sollen noch die benötigten Pfosten verankert werden. Anschaffung und Montage kosten rund 2500 Euro. Das Geld hat die Stadtverwaltung in Crimmitschau zur Verfügung gestellt. "Bis zum Ende der nächsten Woche ist das Sonnensegel befestigt. Damit geht ein Wunsch von vielen Eltern, die mit kleinen Kindern in das Bad kommen, in Erfüllung", sagt Schwimmmeister Andreas Lellwitz.

Der 57-Jährige will am 27. Juli mit der Sonne und möglichst vielen Besuchern um die Wette strahlen. Dann wird schließlich ein Doppel-Jubiläum gefeiert: Seit 90 Jahren ist in Mannichswalde ein Sprung in das kühle Nass möglich, seit 25 Jahren besteht das moderne Freizeit- und Erlebnisbad. "Wenn das Wetter mitspielt, erwarten wir zum Badfest mindestens 1500 Besucher", sagt Andreas Lellwitz. Dabei gibt es ein besonderes Bonbon: Die Gäste müssen am 27. Juli keinen Eintritt bezahlen. Im Gelände stehen allerdings Sparschweine, um Spenden für die Anschaffung eines Wasser-Spielgerätes sammeln zu können.


Bei der Gestaltung des Programms bringen sich viele verschiedene Partner mit ein. Die Koordinierung übernimmt der Fachbereich für Kultur-, Sport- und Freizeitstätten der Stadtverwaltung in Crimmitschau. Unterstützung gibt es vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), Wasserwacht, der Ortsfeuerwehr in Mannichswalde und dem Heimatverein "Wir Mannichswalder". Auch etliche Einwohner aus dem Ortsteil von Crimmitschau bringen sich mit ein. "Da spürt man die Verbundenheit mit dem Freizeit- und Erlebnisbad", sagt Fachbereichsleiter Uwe Müller. Die Stadtverwaltung tritt als Veranstalter auf. "Da wir die erforderliche Haftpflichtversicherung haben", begründet Müller.

Die Organisatoren informierten am gestrigen Dienstagvormittag bei einem Pressegespräch über die Höhepunkte des Badfestes. In den Nachmittagsstunden dürfen sich die Kinder an einer Rallye beteiligen. Zu den Stationen gehören ein Sprung vom Drei-Meter-Turm, 25-Meter-Schwimmen, Eierlauf und Sackhüpfen. "Danach geht es ans Glücksrad, wo wir tolle Preise verlosen können", sagt Andreas Lellwitz. Zudem werden Hüpfburg, Trampolin und Schminkstand aufgebaut. Die Neptuntaufe ist 17 Uhr geplant.

Besucher dürfen bis 20 Uhr ins Wasser. In den Abendstunden wird eine karibische Nacht gefeiert - mit Cocktails und sommerlichen Hits. Dazu gibt es leckeres Essen vom Smoker und vom Grill. "Wir werden auch wieder mehrere Feuerschalen aufstellen", sagt Kioskbetreiberin Silke Klemm. Als Höhepunkt ist gegen 23 Uhr eine Lasershow mit einem bunten Schauspiel mit tanzenden Figuren und Elementen vorgesehen. Die Technik, die dafür benötigt wird, soll am Beachvolleyballplatz aufgestellt werden.


Mehr Gäste als 2017 und 2018

14.742 Besucher waren bisher in dieser Saison im Freizeit- und Erlebnisbad in Mannichswalde. Damit konnten deutlich mehr Gäste als zum gleichen Zeitpunkt der Vorjahre begrüßt werden. Das zeigt ein Blick in die Statistik: Bis 15. Juli 2018 waren 11.275 Besucher im Freizeit- und Erlebnisbad, bis 15. Juli 2017 wurden 7739 Gäste begrüßt.

Das Freizeit- und Erlebnisbad hat momentan täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Die Wassertemperatur betrug am Dienstagvormittag 21,7 Grad Celsius. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...