Buch trifft den Nerv der Eispiraten-Fans

Zur Premiere von "Pucks, Penalty, Powerplay" war am Dienstag im Crimmitschauer Stadion Schlange stehen angesagt. Das Buch kam nicht nur bei den Anhängern gut an. Deshalb wird es bald in Kanada und Schweden landen.

Crimmitschau.

Der Verkaufsstart für das Buch zum 100. Eishockey- Jubiläum in Crimmitschau ist am Dienstag ähnlich gut gelaufen wie das Heimspiel der Eispiraten gegen die Lausitzer Füchse. Während die Fans am späten Abend im Kunsteisstadion im Sahnpark mit der Mannschaft den 6:3-Sieg im Zweitliga-Derby bejubelten, waren allein am Aktionsstand der "Freien Presse" an die 100 druckfrische Exemplare von "Pucks, Penalty, Powerplay" über den Tisch gegangen.

"Freie Presse"-Reporter und Buch Herausgeber Holger Frenzel strahlte daher ähnlich wie Eispiraten-Trainer Daniel Naud. "Ich freue mich über die Resonanz und viele positive Reaktionen", sagte der 40-Jährige, der bei der offiziellen Buch-Premiere vor Spielbeginn noch einmal betont hatte, dass mehrere Autoren und Fotografen Anteil am Gelingen des 216-seitigen Werkes hatten. "Das war Teamarbeit wie auf dem Eis", so Holger Frenzel, der seit fast 20 Jahren über die Puckjäger aus Crimmitschau berichtet.

Die längsten Schlangen am Aktionsstand bildeten sich, als mit Ralf Kösling, Roland Frisch und Michael Maaß drei ehemalige Cracks des ETC die ersten Exemplare signierten. Das Trio hatte sich gerne und problemlos dazu bereit erklärt. "Ich finde es eine gute Sache, die 100 Jahre in 100 Geschichten aus allen Generationen aufzuschreiben und gerade in der heutigen Zeit daraus ein Buch zu machen. Was im Internet steht, ist nach zwei Tagen vergessen. Das Buch kannst du auch nach fünf oder zehn Jahren wieder aus dem Schrank holen, um Erinnerungen wachzurufen", sagte Ralf Kösling. Für Roland Frisch hat "Pucks, Penalty, Powerplay" ebenfalls bleibenden Wert. "Es war eine wunderschöne Zeit, und ich freue mich, dass ich als Crimmitschauer im Buch mit verewigt bin. Wir haben damals ja noch vor 4000 bis 7000 Zuschauern gespielt. Da leben viele Dinge wieder auf, wenn man nur durchblättert", sagte der 62-jährige ehemalige Stürmer. Er kündigte an, Bücher an den ehemaligen ETC-Spieler Niklas Bjelke nach Schweden und an die Familie des im April verstorbenen einstigen Crimmitschauer Publikumslieblings Guy Phillips nach Kanada zu verschicken.

Gleich zwei signierte Exemplare nahm Eispiraten-Fan Sören Polster aus Kirchberg am Dienstag mit. "Eins ist für mich und meine Freundin und eins für meinen Vater", sagte der 34-Jährige, der zu Bayernliga-Zeiten zum ersten Mal im Stadion war. Er denkt aber auch gerne an die U-18-WM in Crimmitschau und an die Spiele zurück, als Cracks aus der kanadischen Profiliga NHL für die Westsachsen aufliefen, und ist gespannt auf die entsprechenden Kapitel im Buch. Dagmar Martin aus Stenn ging im Ralf-Kösling-Trikot schnurstracks auf den einstigen Torhüter zu und hatte für Autogramme auch gleich das bereits 2010 erschienene Buch "Der Kampf um den Puck" mitgebracht. Die 77-Jährige geht seit mehr als 25 Jahren in Crimmitschau zum Eishockey. "Ich mag die Stimmung im Stadion und versuche, bei jedem Heimspiel dabeizusein. Im Sommer bekomme ich richtige Entzugserscheinungen."

Ob das neue Buch dagegen hilft, muss sich erst noch zeigen. In jedem Fall war am Dienstagabend herauszuhören, dass es bei vielen Fans in diesem Jahr wohl auf dem Gabentisch zu Weihnachten landen wird. "Eishockey in Crimmitschau ist für viele Menschen in der Region eine Herzenssache. Das war auch unsere Motivation, das Buch zu produzieren", sah sich Matthias Zwarg, der Leiter des Buchprogramms der "Freien Presse", bestätigt.

Das Buch "Pucks, Penalty, Powerplay" gibt es zum Preis von 24,90 Euro in allen Shops der "Freien Presse", bei den Heimspielen der Eispiraten Crimmitschau sowie im Buchhandel.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...