Eisbrocken-Würfe sorgen für einen Polizeieinsatz

Jungen werfen Teile vom Parkdeck an der Uferstraße - Ein Passant wird dabei leicht verletzt

Werdau.

Zwei Jungen, die 11 und 14 Jahre alt sind, haben am Samstagnachmittag für Aufregung in Werdau gesorgt. Die Lausbuben wurden letztlich von der Polizei nach Hause zu den Eltern gebracht.

Was war passiert? Die Beiden hatten vom Parkdeck eines Einkaufsmarktes in der Uferstraße mehrere Eisbrocken in die Tiefe geworfen - nach Angaben der Polizei beträgt der Höhenunterschied zwischen Parkdeck und Fußweg beziehungsweise Straße rund zehn Meter. "Dabei trafen sie nicht nur Fahrzeuge, sondern auch einen Passanten, der leicht verletzt wurde. An den Autos entstand kein Sachschaden", sagte Hella Schuchardt von der Polizeidirektion. Sie informierte, dass gegen die Beiden nun Ermittlungen wegen dem Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet werden. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...