Engagement für Bahnhof gewürdigt

Fahrgastverband zeichnet Werdauerin aus

Werdau.

Der Fahrgastverband "Pro Bahn" hat Antje Eißmann für ihr Engagement für den Werdauer Bahnhof ausgezeichnet. Die Werdauerin kümmert sich in ihrer Freizeit um die Reinigung des vernachlässigten Gebäudes und macht sich für dessen Erhalt anstelle eines Abrisses stark. Sie gehörte zu insgesamt acht Personen aus Mitteldeutschland, die in verschiedenen Kategorien auf einer Festveranstaltung in Chemnitz geehrt wurden. Vergeben wird der Fahrgastpreis seit 2005.

Begleitet wurde Antje Eißmann von ihrem Sohn Jonas sowie Jens-Uwe Dietze vom Bürgerverein "Wir in Werdau-Süd". Den "Fahrdienst" für das Trio übernahm Werdaus Oberbürgermeister Stefan Czarnecki (CDU). "Antje Eißmann gehört zu den Menschen, die anpacken und nicht nur reden", sagte das Stadtoberhaupt am Rande der Festveranstaltung. Die Geehrte wiederum zeigte sich über die Auszeichnung erfreut. "Viel wichtiger sind jedoch die Anerkennung und die lobenden Worte, die ich von Reisenden erhalte", sagt Eißmann. (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...