Frühjahrsblüher schmücken Theater

Rund 500 Gäste werden zum Neujahrsempfang in Crimmitschau erwartet. Die Stadt setzt auf ein bewährtes Programm und einen neuen Moderator.

Crimmitschau.

Aus Tulpen und Primeln besteht der Blumenschmuck im Theater in Crimmitschau. "Natürlich vor allem in den Stadt-Farben rot und weiß", sagt Floristin Anja Ackermann vom RHG-Gartenmarkt an der Carl-Spengler-Straße. Dafür verwendet sie mehr als 300 Frühjahrsblüher. Am heutigen Mittwoch soll der Blumenschmuck in das Theater gebracht werden und bis zum Freitag, wenn das Neujahrskonzert stattfindet, dort stehen bleiben.

Oberbürgermeister André Raphael (CDU) erwartet rund 500 geladene Gäste zum Neujahrsempfang. Dazu gehören Rathauschefs aus den umliegenden Städten und Gemeinden, die Landkreis-Beigeordnete Angelika Hölzel (CDU) sowie Vertreter aus Vereinen und Unternehmen. Dagegen hat der ehemalige Oberbürgermeister Holm Günther (Für Crimmitschau), der bis August 2017 auf dem Chefsessel im Rathaus saß, von seinem Nachfolger keine Einladung bekommen. Öffentlich will André Raphael die Entscheidung nicht begründen.

Bei dem Empfang wird auf einen bewährten Ablauf gesetzt. Nach der Neujahrsansprache sollen die Auszeichnung des Ehrenamtes und die Sportlerehrung folgen. Als Moderator führt Stefan Aurich, der als Persönlicher Referent im Rathaus arbeitet, durch den Abend. Er löst Tina Wojnowski von Radio Zwickau ab. Sie moderierte in den vergangenen beiden Jahren den Neujahrsempfang. Stefan Aurich hat als Radiomoderator und Medienchef beim Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau schon einige Erfahrung am Mikrofon gesammelt. "Trotzdem gibt es Lampenfieber. Die Einsätze bei den Saisonabschlussveranstaltungen der Eispiraten im Theater werden aber sicher von Vorteil sein", sagt Aurich.

Vor dem Neujahrsempfang wird zu einer Andacht in die St.-Laurentius-Kirche in Crimmitschau eingeladen. Sie beginnt 17 Uhr, teilt Pfarrer Ferry Suarez mit. Die Andacht mit einem Gebet für den Segen der Stadt ist ein Bestandteil der Allianzgebetswoche in Crimmitschau.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...