Gymnasium - Stadt spart Geld für Toilettencontainer

Crimmitschau.

Die Sanierung der Sanitäranlagen im Julius-Motteler-Gymnasium an der Lindenstraße in Crimmitschau kann bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen werden. In der nächsten Woche sollen Sanitärausstattung und Trennwände montiert werden, teilt Bau-Fachbereichsleiter Götz Müller mit. Damit kann die Stadtverwaltung auf den Einsatz eines Toilettencontainers, der notfalls auf dem Schulhof aufgestellt werden sollte, verzichten. "Damit sparen wir rund 8000 Euro", sagt Götz Müller. Die Erneuerung der Sanitäranlagen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss dauert damit nur sechs Wochen. In die Bildungseinrichtung werden in diesem Jahr rund 375.000 Euro investiert. Damit können - neben den Sanitäranlagen - auch der südliche und der nördliche Pausenhof erneuert werden. Hier entstehen unter anderem Sitzgelegenheiten, Behindertenparkplatz und Containerstellflächen. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...