Herzensangelegenheiten in bunter Vielfalt

Crimmitschauerin betreut Artistikgruppen im Verein und an Schulen. Dorfclub Langenhessen engagiert sich bei der Aktion "Nistkästen". Neukirchener Schüler haben Altersgefährten aus Ungarn zu Besuch.

Claudia Bergmann (50) aus Crimmitschau, die zurzeit noch mit ihrem Mann Michael Schwedler als "Die 2 Trux" die Vielfalt der Handstandakrobatik präsentiert, liegt seit vielen Jahren die Kinder- und Jugendarbeit am Herzen. In ihrer Jugend selbst sportlich aktiv in Leichtathletik, Gerätturnen und auch im Showtanz, gründete sie eine Kinderakrobatikgruppe im Crimmitschauer Mütter- und Familienzentrum. Seit 1992 betreut die Crimmitschauerin, die im Besitz verschiedener Übungsleiterlizenzen ist, Kinderartistik-Gruppen im Verein. Und das jetzt auch als Ganztagsangebote für Mädchen und Jungen in mehreren Schulen. "Künstlerische Gestaltung, Beweglichkeit und Ausdauer zu vermitteln, macht einfach Spaß." Rund 20 Kinder betreut sie derzeit. Aus Leidenschaft zur Akrobatik gründete Claudia Bergmann 2014 zudem noch eine eigene Artistikgruppe. Einmal in der Woche wird in der Turnhalle des FAB in Crimmitschau trainiert. Auftritte hat die Gruppe auch. "Da müssen wir natürlich ordentlich trainieren und auch an der Choreografie arbeiten, um Sicherheit und Ausstrahlung zu haben." (rwa)

Charlotte Riemer (20) vom Dorfclub Langenhessen hat die Aktion "Nistkästen" ins Leben gerufen. Mitglieder des Dorfclubs werkelten bereits im September bei herrlichem Wetter, um zahlreiche neue Nistkästen für den Ortsteil zu bauen. Für Charlotte Riemer ist das eine Herzensangelegenheit. "Vor etwa einem Jahr kam mir die Idee, dass ich in meinem Heimatdorf aktiv werden muss. Nach der Europawahl ist mir bewusst geworden, wie wichtig es ist, selbst mit anzugreifen und unserer Natur ein kleines Stück zurück zu geben." 34 Nistkästen entstanden. Das Holz dafür hatte Werdaus Oberbürgermeister Sören Kristensen bereitgestellt. Werkzeug und sonstige Materialien kamen von den Helferinnen und Helfern des Dorfclubs. Am morgigen Samstag treffen sie sich erneut. Von 10 bis 13 Uhr sollen weitere 41 Häuschen entstehen. Diese können dann für 7,50 Euro pro Stück am dritten Advent zum Weihnachtsmarkt in Langenhessen gekauft werden. Das Geld soll in ein weiteres Umweltprojekt in der Umgebung fließen. (fp)

Zehn Schülerinnen und Schüler aus dem Gymnasium Tamasi in Ungarn waren innerhalb eines Schüleraustauschs an der Internationalen Oberschule Neukirchen zu Gast. Die Freude über das Wiedersehen war sehr groß, sagte Schulleiter Uwe Dittberner. "Obwohl die Jugendlichen per Skype und über die sozialen Medien in Kontakt stehen, ist ein persönliches Aufeinandertreffen doch noch viel emotionaler. Die ungarischen Schüler wurden von ihren Gasteltern herzlich aufgenommen." Neben der Teilnahme am Unterricht, um die Kommunikation in der deutschen Sprache zu verbessern und Kenntnisse der englischen Sprache anzuwenden, standen während des Rahmenprogramms für die Gäste interessante Veranstaltungen auf dem Plan. Höhepunkt war eine Tagesexkursion nach Dresden. Ein weiterer Ausflug führte nach Zwickau, wo die jugendlichen Gäste das Automobilmuseum "August Horch" besichtigten. "Ein gemeinsam angefertigtes Tagebuch über diese Woche wurde gemeinsam als Erinnerungsgeschenk erstellt", sagte der Schulleiter. (rdl)

Inge Ressel (85) hat sich in dieser Woche über Pilzfunde mitten in ihrer Heimatstadt Werdau gefreut. Die Rentnerin wurde unter anderem an der Pestalozzistraße in Werdau fündig und konnte ein 740 Gramm schweres Exemplar mit nach Hause nehmen. "Der wird gegessen und der Rest getrocknet", sagte die Werdauerin, die in ihrer Freizeit auch gern klöppelt. "Da ich kein Auto habe und somit nicht in den Wald komme, schaue ich immer an den Rändern von Parks und begrünten Straßen nach Pilzen. Ich habe da so meine Stellen und vor Kurzem auch schon Birkenpilze gefunden", freut sich Inge Ressel, die auch sehr gern Eintopf aus den Schwammenmacht. (rdl)

Norman Pilling (25), Fanbeauftragter des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau, bereitet den ersten Fan-Talk in der aktuellen Saison vor. Die Veranstaltung findet am morgigen Samstag im Kunsteisstadion im Crimmitschauer Sahnpark statt. Los geht's 18 Uhr. "Wir haben bisher rund 40 Anmeldungen von Fans vorliegen. Besucher können auch kurzfristig ohne Voranmeldung vorbeischauen", sagt Norman Pilling, der den Fan-Talk unter dem Motto "Böhmischer Abend" moderieren wird. Er hat schließlich vier Akteure, deren Wurzeln in Osteuropa liegen, eingeladen. Dabei handelt es sich um die Stürmer Adrian Grygiel, Lukáš Vantuch und David Kuchejda sowie den Verteidiger Martin Kokeš. Passend dazu sollen Profis und Fans im Kunsteisstadion unter anderem auch Szegediner Gulasch mit böhmischen Knödeln serviert bekommen. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...