Hobby-Kicker stellt Videos für Eispiraten-Trainer zusammen

Björn Trinks absolviert ein Praktikum in der Geschäftsstelle des Eishockey-Zweitligisten aus Crimmitschau. Dort ist der 19-Jährige für eine wichtige Aufgabe zuständig.

Crimmitschau.

Gelungene Angriffszüge und eklatante Abwehrfehler des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau schaut sich Björn Trinks immer wieder auf dem Bildschirm an. Der Grund: Der 19-Jährige, der momentan ein Praktikum in der Eispiraten-Geschäftsstelle absolviert, übernimmt in der aktuellen Saison die Aufgabe des Video-Coaches. Er stellt die Zusammenschnitte, die später in der Kabine über den Bildschirm flimmern, zusammen. "Er kennt sich mit der Technik weitaus besser aus als ich", sagt Trainer Kim Collins mit Blick auf die unterschiedlichen Programme, mit denen die Videos geschnitten und einige Szenen auch in Zeitlupe präsentiert werden können.

Wenn die Eispiraten-Profis nach den Partien die Beine hochlegen können, beginnt quasi die Arbeit von Björn Trinks. Dann schaut er sich die Partien noch einmal an - drei Drittel mit jeweils 20 Minuten Dauer und bei Bedarf die fünfminütige Verlängerung. Dabei müssen Szenen, die Kim Collins meistens auf einem Notizzettel vorgibt, ausgewählt werden. Es geht allerdings nicht nur um den Moment, in dem der Puck im eigenen oder gegnerischen Tor landet. "Meistens muss die Entstehung und damit der gesamte Wechsel vor einem Treffer herausgefiltert werden", sagt Trinks, der zudem die Videos für die Vorbereitung auf die nächsten Gegner zusammenstellt. Derzeit bereiten sich die Eispiraten Crimmitschau auf das Heimspiel am Freitag gegen Bad Nauheim und die Auswärtspartie am Sonntag in Bayreuth vor.

Sportlich ist Björn Trinks selbst in einem anderen Metier unterwegs. Der gebürtige Werdauer spielt Fußball. Zwischen 2014 und 2016 trug der Mittelfeldspieler sogar das Trikot der Nachwuchsteams des FC Schalke 04. Danach lief er für die U19-Mannschaft des Chemnitzer FC auf. Seit einem halben Jahr ist Björn Trinks in der Fußball-Landesklasse für den Meeraner SV im Einsatz. Dessen Trainer Julius Michel, der eine Eishockey-Vergangenheit im ETC-Nachwuchs und bei den Eispiraten hat, stellte den Kontakt zu den Verantwortlichen im Kunsteisstadion im Sahnpark her. "Ich bekomme dadurch einen Einblick, was hinter den Kulissen eines Profiteams alles läuft", berichtet Björn Trinks, der momentan mit einer Gastspielgenehmigung auch einige Testspiele für den Regionalligisten VfB Auerbach absolviert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...