Jury diskutiert über Vorschläge

Langenhessen.

Wie kann das Naherholungsgebiet Koberbachtalsperre attraktiver gestaltet werden? Mit diesem Thema haben sich angehende Landschaftsarchitekten von drei Hochschulen in Mitteldeutschland in einem Ideenwettbewerb befasst. Dazu aufgerufen hatte der Verband der Landschaftsarchitekten zusammen mit der Stadt Werdau. Die Interessenten weilten im Herbst 2019 an der Talsperre und informierten sich dort über den Ist-Zustand. "25 Vorschläge wurden eingereicht. Darunter befanden sich nach Aussagen von Christoph Hein, verantwortlich für den Wettbewerb, auch Beiträge von Studenten, die in Italien oder Bangladesch beheimatet sind und in Deutschland studieren. Die Arbeiten der Studierenden sind am 3. Juli Thema einer internen Beratung im Rathaus, an der Vertreter der Kommune und des Verbandes der Landschaftsarchitekten teilnehmen. Voraussichtlich im Herbst werden die Arbeiten der Studierenden der Öffentlichkeit präsentiert. (umü)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.