Kabarettist würdigt Unternehmer

Circa 300 Gäste zählte der 10. Wirtschaftsball. Der Abend bot viel Unterhaltung. Auch die Wohltätigkeit kam nicht zu kurz.

Zwickau.

Eine sehr schöne Atmosphäre von Beginn an: Das bescheinigten dem 10. Zwickauer Wirtschaftsball, zu dem am Samstag circa 300 Vertreter aus Wirtschaft und Politik ins Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" gekommen waren, sowohl die Gäste als auch Moderator André Hardt.

Beste Unterhaltung: Unter Leitung von Generalmusikdirektor Leo Siberski gaben die Clara-Schumann-Philharmoniker Plauen-Zwickau einen Vorgeschmack auf "Classics unter Sternen" 2020, das erstmals vom hiesigen Theaterorchester auf dem Zwickauer Hauptmarkt dargeboten wird. Sie präsentierten zum Beispiel ein "James Bond"-Medley; mit dem hauseigenen Tenor Wonjong Lee entführte das Orchester die Gäste in die Welt der klassischen Musik und mit Stine Fischer, Solistin der Band Cosmic Light, in die Welt der Popularmusik. Die Magdeburger Da Rookies faszinierten das Publikum mit einer halsbrecherischen Tanzperformance. Die Breakdancer, die im Februar mit dem Titel "Ehrenbotschafter" der Stadt Magdeburg ausgezeichnet wurden, haben neben dem Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde auchzahlreiche andere Titel, darunter als Welt- und Europameister, errungen.

Förderpreis wird vergeben: Beifall gab es auch für den IHK-Förderpreisträger 2019: Ronald Gerschewski, Geschäftsführer der Indikar Individual Karosseriebau GmbH Wilkau-Haßlau. Die Laudatio hielt der Kabarettist Bernd-Lutz Lange, Ehrenbürger der Stadt Zwickau. Bei Indikar handle es sich um "ein Vorzeige-Unternehmen, dem Markenhersteller komplexe Entwicklungsprojekte anvertrauen, das 170 Beschäftigte - Kreative, Tüftler, Macher, Spezialisten - gemeinsam vorantreiben. Und deren Chef zugleich auch zweiter Steuermann der gesamten Unternehmensgruppe ist, mit 740 Mitarbeitern an sechs Standorten ... Herzlichen Glückwunsch!", sagte Bernd-Lutz Lange und ergänzte, Ronald Gerschewski sei ein Techniker durch und durch, der weiß, was realistisch ist. "Vielleicht sollten bei uns im Land mehr Techniker Politiker werden", warf Lange ins Publikum ein und bekam zustimmendes Lachen und Applaus zurück.

Auch an andere denken: Am Abend wurden traditionell nicht nur Blumen und Urkunden, sondern auch Schecks übergeben. Die rund 300 Festgäste sorgten für den Ausverkauf der 450 Lose der Wohltätigkeitstombola. 3000 Euro erhält der Verein "KiZ - Kinder in Zwickau" und 1500 Euro der 370 Mitglieder zählende SV Vorwärts Zwickau. Felix Angermann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Zwickau, warb schließlich zusätzlich für Unterstützung für das Werdauer Hospiz. Er bat um 10 Euro, die per Geldkarte oder moderner übers Smartphone an einem Spendenterminal eingezahlt werden konnten, und versprach: "Helfen Sie - wir verdoppeln die Spende!" Fortsetzung folgt: Der Termin für den 11. Wirtschaftsball steht auch schon. "Ich freue mich, dass wir im nächsten Jahr mit dem 10. Oktober 2020 einen Termin gefunden haben, der nicht in den Herbstferien liegt. Und ich bin dankbar, dass wir trotz Ferien in diesem Jahr 300 Gäste hatten", sagte Organisator Matthias Krauß. Er musste am Samstag nach dem offiziellen Teil den Wirtschaftsball bereits verlassen und nach Chemnitz eilen - zu dem von seiner Agentur ausgerichteten Reitturnier "Großer Preis von Sachsen".

Bildergalerie zum Wirtschaftsball finden Sie im Internet.www.freiepresse.de/wibaz

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...