Kompromiss gefunden

Im Kindergarten "Pusteblume" in Werdau müssen bei den Fenster Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Aber auch Vorgaben des Denkmalschutzes.

Werdau.

Für rund 137.000 Euro werden die Fenster in der kommunale Kindereinrichtung "Pusteblume" in Werdau saniert beziehungsweise ersetzt. Das haben die Mitglieder des Technischen Ausschusses des Stadtrates in dieser Woche einstimmig beschlossen.

Das Gebäude Haus 1, um das es geht, wurde im Jahr 1954 erbaut und steht unter Denkmalschutz. Mitte der 1990er-Jahre wurden diejenigen Fenster bei einer Teilsanierung durch neue ersetzt, bei denen ein Erhalt nicht mehr möglich war, sagte Sandra Hohmuth , Fachbereichsleiter Gebäudemanagement in der Stadtverwaltung Werdau. "Der Großteil der Fenster wurde jedoch unter denkmalpflegerischen Aspekten aufgearbeitet. Die aus der Er-bauungszeit stammenden Holz-Kastenfenster sind inzwischen extrem verwittert und das Holz zum Teil beschädigt." Außerdem hätten die Doppelfenster keine Kippvorrichtung. Zum Belüften der Räume müssten die Fensterflügel also komplett geöffnet werden. "Wenn Kinder im Raum sind, widerspricht das aber den Sicherheitsvorschriften." Das Landratsamt habe den Zustand seit Jahren immer wieder bemängelt, sagte Sandra Hohmuth. Bei einer Objektbegehung mit dem Landesamt für Denkmalpflege wurde einer teilweisen Erneuerung der Fenster zugestimmt, um das Problem mit der Belüftung lösen zu können. Für die übrigen sei eine Aufarbeitung mit dem Ziel des vollständigen Erhalts vorgesehen.

Die Arbeiten, die mit rund 75.000Euro über den Landkreis gefördert werden, können erst im kommenden Jahr beginnend, da sie bei laufendem Betrieb abschnittsweise ausgeführt werden sollen, sagte Werdaus Oberbürgermeister Sören Kristensen (Unabhängige Liste). Im Frühjahr sollen die Arbeiten beginnen. Stadtrat André Oehler (Grüne) mahnte an, in Abstimmung mit der Denkmalbehörde naturverträgliche Hölzer bei der Sanierung der Fenster einzusetzen beziehungsweise beim Kauf auf solche zu achten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...