Landkreis sucht Patientenfürsprecher

Zwickau.

Im Landkreis Zwickau gibt es vorerst keine ehrenamtliche Patientenfürsprecherin. Der Kreistag stimmte auf seiner letzten Sitzung am Mittwoch zu, Roswitha Hußner von ihrem derzeitigen Amt zu entbinden. Nach einem Jahr in diesem Ehrenamt hatte Hußner zuvor selbst um ihr Ausscheiden gebeten und sich in einem Schreiben über mangelnde Unterstützung beklagt. Ihre Vorwürfe habe sie jedoch nie präzisiert, heißt es in der entsprechenden Beschlussvorlage. Wie Landrat Christoph Scheurer (CDU) sagte, konnte bisher kein geeigneter Nachfolger gefunden werden. Bereits zur letzten Ausschreibung war die frühere Amtsleiterin in der Zwickauer Stadtverwaltung die einzige Bewerberin gewesen. Patientenfürsprecher prüfen Wünsche und Beschwerden der Patienten in Krankenhäusern und anderen stationären psychiatrischen Einrichtungen, beraten sie und vermitteln bei Bedarf zwischen Mitarbeitern und Patienten. (nkd)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.