Lokalspitze: Gelbe Tonne

Es war wieder soweit, ich hatte meine philosophischen fünf Minuten. Anlass für den Beginn dieser Zeitspanne war eine Bananenschale, die gut sichtbar von jemandem in der gelben Tonne platziert worden war. Hatte dieser Jemand nun so etwas von recht, die Farbenlehre in der teutonischen Müllsortiererei wirklich ernst zu nehmen? Hatte er oder sie die Bananenschale also nur rechtzeitig gegessen, bevor sie in die im Landkreis selten zu findende braune Biotonne gehört hätte? Ich hänge diesem Gedanken immer noch nach. Aber ich bin ja auch nicht der erste, der angesichts einer Tonne ins Philosophieren kommt. (kru)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...