Neue Trasse ist längst zu erkennen

Auf der Ortsumgehung von Ruppertsgrün rollt seit fünfeinhalb Wochen der Fahrzeugverkehr. Derzeit wird zwischen der Westtrasse und dem Fraureuther Ortsteil mit Hochdruck an der neuen Anbindung der Reichenbacher Straße beziehungsweise der St.-Annen-Straße an die Umgehung gearbeitet. Nach der ersten Kurve nach dem Ruppertsgrüner Ortsausgang im Verlauf der Reichenbacher Straße ist die neue Trassierung längst zu erkennen. Von der anderen Seite hat auch die St.-Annen-Straße oberhalb des Friedhofes einen neuen Verlauf erhalten und trifft am Abzweig zur Westtrasse auf die Reichenbacher Straße. Für Besucher des Friedhofes und der Ruppertsgrüner Kirche wird ein neuer Parkplatz angelegt. Inzwischen wurden der nicht mehr benötigte Teil der "alten" Reichenbacher Straße und die während des Baus der Ortsumgehung angelegte Ausweichstraße abgerissen. (tmp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...