Neukirchen hat einige Einwohner mehr

23 Mädchen und Jungen wurden im Vorjahr in der Großgemeinde geboren

Neukirchen.

Eine leicht steigende Tendenz hinsichtlich der Entwicklung der Einwohnerzahlen kann zum Ende des Jahres 2019 die Gemeinde Neukirchen mit den Ortsteilen Dänkritz und Lauterbach verzeichnen. Per 31. Dezember 2019 waren in der Gemeinde an der Pleiße 3873 Einwohner angemeldet. Im Vergleich zum selben Zeitpunkt des Vorjahres waren es 3863 gemeldete Einwohner. Aufgeschlüsselt in die Ortsteile sind dies zum Jahresende 2019 in Neukirchen 3116 Einwohner (2018: 3105), in Dänkritz 261 (2018: 260) Einwohner und in Lauterbach 496 (2018: 498). Einen gewaltigen Einwohnerschub gab es 1998. Von insgesamt 4285 Einwohnern in Neukirchen und den Ortsteilen wuchs die Bevölkerungszahl binnen zwölf Monaten um 205 auf 4490 Einwohner an. Mit 4549 Einwohnern im Jahr 1999 registrierte man die bislang größte Einwohnerzahl nach der Eingemeindung von Dänkritz und Lauterbach am 24. November 1995. Analog zu den Vorjahren ist die Bilanz der Geburtenzahlen positiv. In der gesamten Gemeinde konnte gab es 23 Geburten, davon in Neukirchen 18, in Dänkritz zwei und in Lauterbach drei.

Mit derzeit 309 Gewerben ist in der ländlich geprägten Großgemeinde im zurückliegenden Jahr eine gute Bilanz zu verzeichnen, schätzt man in der Gemeindeverwaltung ein. 14 Abmeldungen stehen 25 Anmeldungen gegenüber. Einige der Anmeldungen sind sogenannte Gewerbe im Nebenerwerb. Schaut man in der Statistik zehn Jahre zurück, so gab es 2009 310 Gewerbe im Dorf.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.





    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...