Obduktion - 60-Jähriger tot auf Straße gefunden

Reinsdorf.

Ein 60 Jahre alter Mann, der in Reinsdorf nahe dem Rathaus tot auf der Straße gefunden wurde, ist an mehreren Herzinfarkten gestorben. Das habe die Obduktion ergeben, teilte die Polizeidirektion Zwickau mit. Der Mann war bereits am Mittwoch vergangener Woche um 20.10 Uhr von Passanten gefunden worden. Bekannt geworden ist das aber erst sechs Tage später. Laut Polizeisprecher Christian Schünemann hat die Polizei den Fall nicht veröffentlicht, weil ihn die Pressestelle im Lagebericht der Kollegen übersehen habe. Aus welchem Grund der Reinsdorfer abends zu Fuß an der Wiesenaue unterwegs war, konnte die Polizei nicht beantworten. Es handle sich aber um einen Einheimischen, der im Ort gewohnt hat. Der Rettungsdienst hatte noch versucht, den Mann zu reanimieren, aber ohne Erfolg. Die Obduktion ergab, dass der 60-Jährige noch im Stand mehrere Herzinfarkte erlitten hat. Bei seinem anschließenden Sturz auf die Straße habe er sich schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Um Gewissheit zu erlangen, ob eine Gewalteinwirkung stattgefunden hat oder nicht, wurde die Obduktion veranlasst. (ael)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...