Straßenwärter erhalten neues Domizil

Im Gewerbegebiet Langenhessen entsteht ein Neubau für die Straßenmeisterei in Werdau. Ende Mai erfolgte der erste Spatenstich für das Bauvorhaben. An Kosten sind 8,5 Millionen Euro veranschlagt. Im Herbst kommenden Jahres soll der Neubau bezogen werden. Für die 21 Mitarbeiter der Dienststelle, die derzeit noch in beengten Räumen an der Greizer Straße untergebracht sind, sollen sich die Arbeitsbedingungen verbessern. Die Straßenmeisterei ist zuständig für ein rund 250 Kilometer langes Straßennetz im Raum Werdau/Crimmitschau. In unmittelbarer Nähe des Standortes befindet sich eine Anschlussstelle zur Westtrasse, sodass der gesamte Bereich für die Mitarbeiter der Straßenmeisterei künftig schnell erreichbar ist. Am neuen Standort entstehen ein Betriebsgelände, eine Kfz-Halle und zwei Salzsilos mit einem Fassungsvermögen von jeweils 500 Kubikmeter. (umü)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.