Vielseitig nutzbares Wasserspielgerät löst in Kita "Pusteblume" alten Pool ab

Die 115 Mädchen und Jungen der Werdauer Kindertagesstätte "Pusteblume" haben allen Grund zur Freude. Denn dort, wo einst ein nicht mehr zeitgemäßer Pool viel Platz im Garten der Einrichtung einnahm, steht seit kurzer Zeit ein neues, vielfältig nutzbares Wasserspielgerät. Das besteht aus einem großen Holzschiff, verschiedenen Wasserrinnen, Matschstrecken und hölzernen Meeresfiguren, die durch Sensoren gesteuert bei schönem Wetter den einen oder anderen Wasserstrahl auf die neu angelegte Sand- fläche spritzen. Realisiert wurde das Projekt federführend von der Firma Freiholzgestaltung Stephan Drese aus Seelingsstädt. Mit der Installation von Sensoren und Wasseranimationen waren die Firma Körner und Scheffler sowie die Firma Gnaden betraut. Gartengestaltung Nickerl realisierte die Außenarbeiten. Die Gesamtkosten für den neuen Spielplatz belaufen sich nach Angaben der Stadtverwaltung, unter deren Regie das Vorhaben umgesetzt wurde, auf reichlich 24.300 Euro. (umü)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.