Wehren richten Maibäume auf

Bereits am Freitag finden die ersten traditionellen Veranstaltungen in Dörfern statt, mit Musik und Unterhaltung für Kinder.

Zu Hexenfeuern und zum Maibaumsetzen wird in den kommenden Tagen in der hiesigen Region eingeladen. Allein in der Stadt Werdau wurden 21 Brauchtumsfeuer angemeldet. Im Landkreis Zwickau herrscht derzeit die Waldbrandstufe 3. Die Entscheidung zur Genehmigung von Traditionsfeuern, die mit Auflagen verbunden sein können, treffen die Ordnungsämter der Kommunen.

Leubnitz: Der Heimatverein und die Gaststätte "Zum Leubnitzer" laden für den 30. April ab 17 Uhr zum Maibaumsetzen ein. Die traditionelle Veranstaltung findet auf dem Festgelände des Sportlerheimes statt. 18.45 Uhr wird die Feuerwehr aktiv, um den festlich geschmückten Baum an seinen Platz zu bringen. Parallel dazu gibt es Angebote für die Kinder wie eine Bastelstraße und Schminken. Ab 19 Uhr wird im Festzelt zum Tanz eingeladen, und gegen 20.30 Uhr findet der Fackelumzug mit anschließender Hexenverbrennung statt. Wie jedes Jahr ist der Eintritt frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Lauterbach: Zum Maibaumsetzen lädt die Lauterbacher Feuerwehr für Sonnabend an das Gerätehaus im Ort ein. Um 18 Uhr beginnt das bunte Treiben, bei dem vor allem die Kinder auf ihre Kosten kommen. So steht unter anderem eine Hüpfburg bereit, und wer möchte, kann sich schminken lassen. Knüppelkuchen backen und ein Fackelumzug sind ebenfalls geplant.

Langenbernsdorf: Die Feuerwehr setzt mit Unterstützung des Turnvereins Stöckener Hasenheide den Maibaum. Beginn ist am Dienstag um 18 Uhr am Gerätehaus. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Stöckener Schalmeienkapelle.

Neukirchen: Unter der Regie der Feuerwehr wird am Dienstag auf dem Schiedelhof ein zünftiges Hexenfeuer entfacht. Beginn ist 18 Uhr. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Disco Club Neukirchen. Süffiges Hexengebräu und deftiger Hexenschmaus sind im Angebot.

Niederalbertsdorf: Hier lodert bereits am Freitag ein Osterfeuer am Viehweg. Die Feuerwehr lädt ein. Ab 19.30 Uhr setzt sich ein Fackelzug vom Kindergarten Niederalbertsdorf mit dem Fanfarenzug Crimmitschau an der Spitze in Richtung Veranstaltungsort in Bewegung.

Gablenz: Im Ortsteil von Crimmitschau wird der Maibaum am Samstag auf der Festwiese am Spritzenhaus der Ortsfeuerwehr aufgestellt. Das Maibaumsetzen findet zum 13.Mal statt. Die Helfer wollen den 21 Meter langen Maibaum in die Position bringen. Daran befinden sich die Wappen von 24 Unternehmen und Sponsoren. "Die Krone wurde mühevolle von den Gablenzer Landfrauen geflochten", sagt Andreas Molder vom Heimatverein. Das bunte Treiben beginnt 15 Uhr. Zum Angebot gehören Bierkrugschieben und Geschicklichkeitsnageln.

Frankenhausen: Mehrere Vereine und Einrichtungen aus dem Ortsteil von Crimmitschau gestalten das Maibaumsetzen am Samstag auf dem Gelände der Ortsfeuerwehr. Los geht's 15 Uhr. Landfrauen, Ortsfeuerwehr und Sächsischer Heimatschutz unterstützen das Fest. Die Grundschule hat ein Programm vorbereitet. Besucher können sich bei einem Tag der offenen Tür über die ehrenamtliche Tätigkeit bei der Frankenhausener Ortsfeuerwehr informieren. (rdl/rwa/hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...