XXL-Schwibbogen leuchtet im Dorf

Einwohner von Lauenhain haben sich selbst ein Geschenk gemacht: Vorm Gemeindehaus leuchtet eine Weihnachtsdekoration.

Lauenhain.

Kirche, Gemeindehaus und Gasthof zieren den neuen Lauenhain-Schwibbogen, der am Sonntag zum Weihnachtsmarkt im Crimmitschauer Ortsteil zum ersten Mal angeschaltet wurde. "Wir haben uns für die ortsbildprägenden Gebäude entschieden", sagt Ortsvorsteher Christian Jacob (Für Crimmitschau) bei einem Blick auf das drei Meter breite und 1,50 Meter hohe Metall-Kunstwerk.

Die Idee zur Anschaffung der XXL-Weihnachtsdekoration ist im Verlauf des Jahres gereift. Die benötigten Mittel haben Firmen und Familien aus dem Dorf zur Verfügung gestellt. Wie teuer die Anschaffung des Lauenhain-Schwibbogens war, will Christian Jacob nicht verraten. "Wir konnten uns auf eine tolle Unterstützung verlassen - bei der Vorbereitung des Weihnachtsmarktes und der Finanzierung des Schwibbogens", sagt Jacob. Er macht deutlich, dass damit ein Beitrag zur "Identitätsbildung der Einwohner zu ihrem Ort" geleistet wird. Der Lauenhain-Schwibbogen kann bei einem Unternehmen aus Zwickau auch in kleineren Varianten aus Holz oder aus Metall bestellt werden. Dazu gab es zum Weihnachtsmarkt schon erste Anfragen. "Zum Beispiel von Familien, deren Kinder in den alten Bundesländern wohnen und ein besonderes Weihnachtsgeschenk erhalten sollen", sagt Jacob. Momentan steht der Lauenhain-Schwibbogen vor dem Gemeindehaus. Wenn die Sanierung der Außenhülle abgeschlossen ist, soll er am Gebäude befestigt werden. (hof)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...