Werbung/Ads
Menü

Themen:

Bürgermeister Jens Müller (links) und Siegfried Werner von der Firma Werner präsentieren die Holzkunstfiguren, die für den Kurort und das Jubiläum 100 Jahre Kurbetrieb werben sollen.

Foto: Ralf WendlandBild 1 / 3

So verrückt wirbt Bad Schlema fürs Fest

Am Wochenende feiert der Ort 100 Jahre Kurbetrieb. Extra dafür bringt die Gemeinde jetzt gemeinsam mit Partnern drei exklusive Produkte auf den Markt. Darunter: ein Pflegegel mit Diamantpulver und ein Edelbier für fünf Euro.

Von Jürgen Freitag
erschienen am 16.05.2018

Bad Schlema. Für Bad Schlema ist es die wohl größte Feier des Jahres, die in wenigen Tagen ansteht. Am Pfingstwochenende blickt der Ort von Samstag bis Montag auf 100 Jahre Kurbetrieb zurück. Mehrere Galaabende im Kulturhaus sind geplant, ebenso wie eine Oldtimerausfahrt und eine Festmeile mit Ständen und Bastelstraße auf dem Richard-Friedrich-Boulevard. Rund 15.000 Gäste werden erwartet. "Mehr wäre natürlich auch nicht schlecht", sagt Bürgermeister Jens Müller.

Im Rathaus wünscht man sich, dass es der Höhepunkt im Jahr des Kurjubiläums wird. Dafür hat sich die Gemeinde jetzt einen echten Marketing-Gag einfallen lassen und bringt gemeinsam mit drei Partnern exklusive Produkte auf den Markt. Pünktlich zum Festwochenende soll es Schlema zum Eincremen, Trinken und Schmücken geben. Ganz billig ist das allerdings nicht.

So hat die Firma Beautyspa, die in Bad Schlema Cremes und Parfüms für den Weltmarkt produziert, für das Kurjubiläum in limitierter Auflage zwei Pflegegele fürs Gesicht entwickelt, die Hyaluronsäure und jede Menge kleiner Kapseln mit Pulver aus Gold, Diamant und Saphir enthalten. Eine Wohltat für die Haut, verspricht die Firma. Kosten für ein Fläschchen: rund 30Euro.

Was hat aber ein Anti-Falten-Gel mit dem Kurbetrieb zu tun? Beautyspa-Chefin Christine Rößler fällt die Antwort auf die Frage leicht: "Kurbad und Schönheit, das gehört eben zusammen." Als sie Ende der 1990er-Jahre am Firmenstandort auf dem Grunertberg startete, war in Schlema gerade das neue Kurmittelhaus eröffnet worden. Der Wiederaufstieg des Ortes habe sie damals inspiriert, sagt sie. Und auch Müller erklärt: "Wellness und Gesundheit sind unsere Themen."

Neben dem Pflegegel wird es zum Jubiläum in der Gästeinfo ab Freitag auch ein Festbier namens Radonia-Bräu geben. Ein Maibock-Bier, das in der hauseigenen Brauerei des Hotels Blauer Engel in Aue gebraut wurde. Geplant ist eine Auflage von 150Flaschen, wobei eine Flasche fünf Euro kosten soll. Bürgermeister Müller spricht von einem besonderen Tropfen, der mit Sicherheit ein Sammelobjekt wird. Kritik an der vergleichsweise kleinen Auflage, die nach Bekanntgabe der Braupläne bereits laut wurde, weist er zurück: "Das Bier ist als Geschenk gedacht, nicht zum Trinken." Sollte die Nachfrage deutlich höher ausfallen als das Angebot, könne man aber "ein paar Flaschen nachmachen".

Zum echten Sammlerobjekt dürften die Holzkunstfiguren avancieren, die Siegfried Werner, Inhaber einer Seiffener Kunsthandwerksfirma, jetzt anlässlich des Kurjubiläums für die Gemeinde produziert hat: das Brunnenmädchen und Richard Friedrich, den Entdecker der Radonwässer. Zur Produktion kam es durch einen Zufall. Vor gut eineinhalb Jahren, so berichtet es Werner, habe er einen Anruf des Bad Schlemaers Günter Weigel erhalten, der ihn auf das anstehende Festjahr hinwies. Daraufhin bot Werner der Gemeinde an, zwei Sammelfiguren herzustellen - und die nahm das Angebot dankbar an. Erhältlich sind diese ebenfalls in der Gästeinfo zum Preis ab 37 Euro. Bürgermeister Müller sagt dazu: "Das ist das i-Tüpfelchen auf dem Festwochenende."

Mehr Infos zum Festprogramm gibt es im Netz: www.freiepresse.de/kurfest

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Lesen Sie auch:
 
Bildergalerien
  • 17.05.2018
Falk Bernhardt
Verlassene Orte in Mittweida

Hochschule Mittweida und "Freie Presse"?wollen es wissen: Was verbirgt sich hinter den Fassaden von sogenannten "Lost Places"?-?also verlassenen oder gar in Vergessenheit geratenen Orten in der Stadt. ... Galerie anschauen

 
  • 10.05.2018
Niko Mutschmann
Toter nach Brand in Lößnitz

Lößnitz. Beim Brand in einem Gebäude für betreutes Wohnen in Lößnitz ist am Donnerstagnachmittag eine Person ums Leben gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 27.04.2018
Andrea Warnecke
Das bietet die neue «Mein Schiff 1»

Turku (dpa/tmn) - Fast hätte der in diesem Jahr besonders heftige finnische Winter Tui Cruises einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Arbeiten an der neuen «Mein Schiff 1» gerieten bei Eis, Schnee und Kälte ins Stocken. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.04.2018
Mario Ulbrich
Leichenfund in Aue

Im Bereich der Erdmann-Kircheis-Straße in Aue ist am Mittwochvormittag eine Leiche gefunden worden. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Fr

23 °C
Sa

25 °C
So

25 °C
Mo

26 °C
Di

28 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm